Als die Sicherheitsleitstelle (SLS) eines großen Flughafenbetreibers erneuert werden muss, wirft das eine Reihe von Problemen auf. Denn mit steigenden Passagierzahlen wachsen auch die Herausforderungen, insbesondere hinsichtlich der Einsatzkoordination. Ohne Aufstockung der Mitarbeiter müssen jährlich rund 170.000 Einsätze von Security, Flughafenfeuerwehr und Rettungsdienst geleitet werden – Tendenz steigend.
Unser Team setzt an den entscheidenden Punkten an: Den Menschen und der Technologie. Die Mitarbeiter überzeugen wir von der Notwendigkeit und den Chancen der Umstellung, parallel startet die technische Erneuerung. Im laufenden Betrieb überführen wir eine Reihe gewachsener Einzeltechnogien in eine gesamt- haft funktionierende hochverfügbare Infrastruktur. Wir integrieren dabei nicht nur Brand- und Gefahrenmelde- systeme, sondern auch flughafenspezifische wie Flugdatenbank, Zutrittskontrolle und Videomanagement.
Dabei überlassen wir nichts dem Zufall: Von der Definition des Projektauftrags über der Erstellung des technischen Pflichtenhefts und der Begleitung einer europaweiten Ausschreibung bis hin zum Controlling der Lieferanten in der Umsetzungsphase und der Inbetriebnahme steuern und verantworten wir das Projekt. Wir finden die besten Techniklieferanten und bewältigen die Umsetzung im laufenden Flughafenbetrieb.
Am Ende steht eine leistungsfähige und sichere Basistechnologie als auch eine Organisation und Technikkompetenz, um in Eigenregie fünf weitere Leitstellen kosteneffizient aufzubauen und zu betreiben. Profitiert wird von der Unterstützung durch modernste Technik sowie einer effizienten Organisationsstruktur. Somit ist ein auf Jahre hinaus stabiler Leitstellenbetrieb gewährleistet.
Zurück zum Seitenanfang